kOpf

üBer

weH

Gelegentliches Unwohlsein im Kopf kann ganz schön unangenehm sein. Idealerweise lässt sich die Ursache finden & ausheilen oder der Auslöser kann gemieden werden. Da dies nicht immer so einfach ist, gerne ein paar Ideen wie du dich mit ätherischen Ölen unterstützen kannst:

 
PAST TENSE

 

& warum dieser Roller so eine gute Idee ist.

 

Lest selbst, eine wirklich spannende Mischung:

  • Wintergrün hat schmerzstillende, entzündungshemmende & krampflösende Eigenschaften.

  • Lavendel kann Schmerzen & Entzündungen hemmen. Wirkt krampflösend & kann bei Migräne-Kopfschmerzen & Spannungen helfen.

  • Pfefferminze wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend, krampflösend & wirkt kühlend auf der Haut.

  • Weihrauch hat beruhigende Eigenschaften & kann Entzündungen lindern. Erhöht ausserdem die Sauerstoffversorgung des Gehirns.

  • Koriander hat entzündungshemmende & schmerzlindernde Eigenschaften. Regt den Kreislauf an & wirkt Schmerzen & Steifheit entgegen.

  • römische Kamille wirkt beruhigend, entzündungshemmend & krampflösend. Besänftigt ausserdem die Nerven.

  • Majoran wird oft zur Linderung von Muskelschmerzen eingesetzt. Hat auch beruhigende Eigenschaften & kann den Blutfluss anregen.

  • Basilikum wird oft zur Linderung von Muskelschmerzen & tiefer Muskelkrämpfe verwendet.

  • Rosmarin lindert gelegentliches Unwohlsein im Kopf, kann aber auch Verstopfungen & Entzündungen der Nebenhöhlen lindern, die zu stirn- und nebenhöhlenbedingten Kopfunwohlsein führen.

Den Körper bewusst wahrnehmen & den Roller frühzeitig anwenden, kann rasche Linderungen bringen. Vielleicht magst du die Mischung PastTense auf den Schläfen oder am Nackenansatz, versuche es mal aus. 

Produktblatt auf englisch:

http://media.doterra.com/us/en/pips/doterra-pasttense-essential-oil-blend.pdf

PastTense
Pfefferminze, Lavendel oder Rosmarin

Wie immer gibt es mehr wie ein ätherisches Öl, das bei einem bestimmten Thema passend ist. Nebst der Ölmischung PastTense können beispielsweise folgende Öle bei gelegentlichem Unwohlsein im Kopf lindernd wirken:

  • Pfefferminze /*erhältlich als Roller oder Flasche
    Eine der vielen positiven Eigenschaften der Pfefferminze ist ihr lange anhaltender kühlender Effekt auf der Haut, die Fähigkeit, Muskelverspannungen zu lösen & auch die Stimulation der Durchblutung im Stirnbereich, wenn das Öl dort äusserlich angewendet wird.

  • Lavendel /*erhältlich als Roller oder Flasche
    Lavendel fördert die Entspannung, ist spannungslösend & stressreduzierend. Es wirkt beruhigend, antidepressiv, angst- & krampflösend. Dadurch, dass dieses Öl bei aromatischer sowie äusserlicher Anwendung sehr schnell das limbische System unseres Gehirns beeinflusst, ist es eine wertvolle Hilfe bei Kopfschmerzen. Es wirkt regulierend auf den Serotoninspiegel, der im Fall von Migräneattacken oft eine wesentliche Rolle spielt.

  • Rosmarin /*erhältlich als Flasche
    Rosmarin wird aufgrund seiner stimulierenden & schmerzlindernden Eigenschaften schon lange zur Behandlung von Kopfschmerzen & zur Kreislaufunterstützung eingesetzt. Zugleich wirkt es stressreduzierend & entspannend & beruhigt auch den Magen, wenn dieser aufgrund sehr starkem Unwohlsein “aufgewühlt” sein sollte. Zur Schmerzreduzierung kannst du zum Beispiel 2 Trpf Rosmarin mit 2 Trpf Pfefferminz & einem Teelöffel Kokosnussöl kombinieren & diese Mischung im Bereich der Schläfen, der Stirn & des Nackens auftragen.

Finde deine Mischung, vielleicht hilft dir: 1 Tropfen Lavendel, Pfefferminze & Weihrauch mit einem Trägeröl verdünnt auf die Stirn & Nacken aufzutragen, probiere es mal aus.

retour auf einSICHT