mErci
dankBar
foKus

Dankbarkeit

& wie Dankbarkeit dich & dein Gehirn verändert.

"Einen Grossteil unserer Zeit & Energie verbringen wir damit, Dinge zu verfolgen, die wir derzeit nicht haben. Dankbarkeit kehrt unsere Prioritäten um, damit wir die Menschen & Dinge, die wir tun, wertschätzen."

 

The Greater Good Science Center an der University of California, Berkeley studiert Psychologie, Soziologie & Neurowissenschaften des Wohlbefindens & lehrt Fähigkeiten, die eine blühende, widerstandsfähige & mitfühlende Gesellschaft fördern. Immer wieder forschen & lehren sie auch über die Dankbarkeit. 

 

Das Zentrum schrieb bereits 2017: "Neuere Erkenntnisse deuten darauf hin, dass ein vielversprechender Ansatz darin besteht, die psychologische Beratung durch zusätzliche Aktivitäten zu ergänzen, die für die Klienten nicht zu belastend sind, aber gute Ergebnisse erzielen. In unserer eigenen Forschung haben wir uns auf eine solche Aktivität konzentriert: die Praxis der Dankbarkeit. Tatsächlich haben viele Studien der letzten zehn Jahre gezeigt, dass Menschen, die ihre Segnungen bewusst zählen, dazu neigen, glücklicher & weniger depressiv zu sein." 

 

Was kann du also ganz konkret für dich in deinem Alltag tun?

Du kannst Dankbarkeit in unterschiedlichsten Formen in deinen Tag einbauen.

 

  • Schreib dir abends drei Dinge auf, für die du dankbar bist & wenn du eine
    detaillierte Anleitung möchtest, findest du diese hier: 
    https://ggia.berkeley.edu/practice/gratitude_journal.

  • Probier mal eine Dankbarkeitsmeditation aus.

  • Wenn du Lust hast, schreibe einmal in der Woche jemandem, oder zumindest bring zu Papier, wofür du ihm dankbar bist.

 

Die Vorteile von dieser Dankbarkeitspraxis zeigen sich nicht über Nacht, bleib ein paar Wochen dran, um einen Unterschied feststellen zu können.

 

Mehr Informationen findest du unter https://greatergood.berkeley.edu/topic/gratitude/definition#why_practice &

https://greatergood.berkeley.edu/article/item/how_gratitude_changes_you_and_your_brain

Merci, ein Schritt Richtung Dankbarkeit 

Merci!, das sagen wir alle häufig durch unseren Alltag hindurch. Danke für das Glas, das Türe aufhalten, das Warten oder danke für den Apfel. In wie vielen eMails steht: Besten Dank für Ihre Antwort...? Die Schweizerinnen & Schweizer sind eine grosse Nation von "Bitte- & Dankeschön". Diese Art von sich bedanken alleine, hat noch nichts mit Dankbarkeit zu tun. & doch genau diese Dankbarkeit wollen wir in unserem Alltag integrieren. Wir erinnern uns: Zahlreiche Studien legen nahe, dass dankbare Menschen meist glücklicher & weniger gestresst oder deprimiert sind. Wir können dieses alltägliche sich bedanken nutzen & uns selbst eine Aufgabe stellen: Bedanke dich & sage wofür du dich bedanken möchtest. Ein paar fiktive Beispiele aus dem Alltag:

 

"Danke, dass du mit den Kinder gespielt hast & ich die Möglichkeit hatte mich hinzulegen & zu erholen, jetzt hab ich wieder Energie & ganz viel Geduld." "Danke, dass du das Meeting an meiner Stelle wahrgenommen hast, so konnte ich mich vertieft mit den komplexen Unterlagen XYZ auseinandersetzen & fühle mich nun gut für XYZ vorbereitet." "Danke, dass du deine Aufgaben so schnell erledigt hast, jetzt haben wir genug Zeit um nach XYZ zu fahren & müssen uns nicht einmal beeilen." 

 

Klar, das ist nicht in allen Situationen gleich sinnvoll & natürlich darf man mit einem einfachen "merci" einen Apfel entgegen nehmen, aber spielt doch mal ein bisschen mit dieser Idee. Vielleicht kriegt ihr es drei mal pro Tag hin euch zu bedanken & auch zu formulieren wofür ihr eigentlich dankbar seid. Oft macht es für beide Seiten des Dialoges einen grossen Unterschied. Viel Freude damit. 

“It's a funny thing about life, once you begin to take note of the

things you are grateful for, you begin to lose sight of the

things that you lack.”

"Es ist eine lustige Sache im Leben, sobald du anfängst, die

Dinge zur Kenntnis zu nehmen, für die du dankbar bist, fängst du

an, die Dinge aus den Augen zu verlieren, die dir fehlen." 

Germany Kent

Schreiben am Wasser
Bildschirmfoto 2021-12-13 um 15.15.18.png
unnamed_edited_edited.png

retour auf einSICHT